Hypnose

Was ist Hypnose und was bewirkt sie?

Im hypnotischen Zustand ist die Aufmerksamkeit nach innen gerichtet, die äussere Realität tritt dabei in den Hintergrund.

Jeder Mensch kann, wenn er es möchte, in einen hypnotischen Zustand versetzt werden.

Dieser Zustand lässt sich mit Tagträumen, Meditation oder versunkenem Lesen vergleichen.

Subjektiv wird der hypnotische Trancezustand vom Klienten in der Regel als Tiefenentspannung empfunden.

Suggestionen werden in Trance leichter angenommen und können für Heilungsprozesse benutzt werden.

Direkte und indirekte Suggestionen öffnen den Zugang zu verborgenen und unbewussten Potenzialen.

Hypnose entspricht nicht dem Schlaf: Sie ist eine Konzentration auf eine Idee, einen Gedanken, ein Körperteil, eine Suggestion usw.

Idealerweise ist der Klient unter Hypnose körperlich zutiefst entspannt, geistig gleichzeitig hellwach, wacher als im normalen Wachzustand, denn die äusseren Reize fallen weg.

Kein Hypnotiseur kann einen Hypnotisierten veranlassen, etwas zu tun, was gegen seine Natur oder seine moralischen und ethischen Grundsätze geht.

Ein guter Kontakt und das Vertrauen zwischen dem Klienten und Hypnosetherapeut (Rapport) sind wichtige Voraussetzungen, um die gewünschten Erfolge erzielen zu können.

Hypnose verwendet die dem Individuum innewohnenden seelischen und geistigen Möglichkeiten. Sie erleichtert den Zugang zu jenen Prozessen, die Lernen, Erinnern, Heilen, Verändern usw. ermöglichen.

Die Aufmerksamkeit wird von der oberflächlichen, gewöhnlichen Orientierung abgezogen und nach innen gewendet.

Was bedeutet Hypnose für mich?

Hypnose ist ein sehr wichtiger Bestandteil bei den Schamanischen Behandlungen geworden. Ich habe von der Hypnose sehr viel erhofft. Sie hat meine Erwartungen bei Weitem übertroffen. Ich setze die Hypnose in der Schamanischen Behandlung regelmässig und mit grossem Erfolg ein.